Frank Bölter

24. Oktober 2011 bis 29. Oktober 2011

Frank Bölter war 2011 als Artist-in-Residence zu Gast auf Föhr. 2015 stellte er in der Ausstellung Papermania! sein Papierschiff PS Rostock aus, das in einer groß angelegten Faltperformance von Frank Bölter und dem Verein Trockendock e.V. in der Aktion „Auf große Fahrt“ für die Ausstellung Menschen, Tiere und Kanonen in der Kunsthalle Rostock hergestellt wurde und im Schwanenteichpark in Rostock zu Wasser lief.

 

Aus simplen "Sparsamkeits- und Armutsgründen" (Zitat des Künstlers) wechselt er 2004 von der Malerei zum günstigen überall vorhandenen Material Papier. Bekannt geworden ist Frank Bölter vor allem durch seine partizipatorischen Performances in Form von groß angelegten Faltaktionen, bei denen über- und dreidimensionale Papierschiffe entstehen, die zu Wasser gelassen werden. Papier-Objekte erhalten durch bestimmte Faltungen eine andere Aufladung. Beispiele hierfür sind Bölters Haus oder Papierpanzer.