MKdW showcasing in der stattBAR

Bei guten Weinen, coolen Drinks und Beats von Freudentanz kam richtig Stimmung auf, als wir am Vorabend der Vernissage zur Ausstellung „Reload! Tracht – Kunst – Mode“ in der stattBAR in Wyk zusammenkamen. Warum nicht feiern, dass am nächsten Tag, Samstag, 16. September die sehr aufwendige und für uns auch gleichsam aufregende Schau eröffnet wird?

 

Aufregend, weil hier junges Modedesign auf alte Malerei trifft. Aufregend, weil zahlreiche internationale KünstlerInnen mit ihrem Beitrag zum Thema „Tracht“ zu sehen sind. Und aufregend, weil die Tracht hier auf der Insel Föhr eine ganz lebendige und wichtige Rolle spielt – für Jung und Alt.

 

Corinna und Peter-Boy Weber haben sich in Wyk auf Föhr seit diesem Jahr mit der stattBAR einen – sozusagen italienischen – Traum erfüllt und möchten damit nicht nur Ihren Kunden bei Ehlers Wyk auf Föhr, Closed und Lexington „gleich um die Ecke“ einen „Cappuccio“ anbieten können, sondern auch uns Föhrern und allen Inselgästen. Es ist das dritte Mal nach unserer Fashion Art Space Show „Kleider machen Freunde“ mit Werken des Künstlers Thomas Judisch bei Ehlers Wyk auf Föhr im vergangenen Jahr und der „Depandance“ in der stattBAR mit einer Edition von Herbert Dombrowski begleitend zur gleichnamigen Schau in diesem Frühjahr, dass das MKdW eine Kooperation mit Corinna und Peter-Boy Weber realisiert.

 

In einem ganz anderen Umfeld, inmitten von Kaffeeduft und dem Klirren von Tassen und Gläsern und inmitten der Stadt Wyk auf Föhr auszustellen, stellt einen ganz besonderen Reiz dar. Die für die stattBAR ausgewählten Werke der in Berlin lebenden Künstlerin Sabine Dehnel wirken außerhalb des Museumskontextes noch einmal ganz anders, nahbarer vielleicht, und machen Lust auf einen Museumsbesuch in Alkersum, wo sich die Auseinandersetzung mit dem Thema Tracht in Kunst und Mode intensivieren lässt.

 

Und dass das „Reloading“ der Tracht für Gesprächsstoff sorgt und das Thema äußerst „anziehend“ wirkt, wurde unter den Gästen in der stattBAR sichtbar. Die Künstlerin Sabine Dehnel selbst war von Berlin zu uns auf die Insel gereist, sodass man sich in ungezwungener Atmosphäre mit ihr unterhalten und gerne auch Werke reservieren und erwerben konnte. Auch die Modedesignerinnen Jing Jing Qi, Prof. Martina Glomb und Nico Dams waren dabei. Special Guest war Künstler Jochen Hein – gerade war er noch einmal für eine Woche bei uns, um vor Ort für eine zukünftige Ausstellung zu arbeiten.

 

 

Wer also am Previewabend nicht an den zwischen Fotografie, Malerei und Bühnenbild changierenden Werken Sabine Dehnels vorbeigetanzt ist, sollte sich bis zum 7. Januar 2018 auf in die stattBAR machen. Ausgenommen sind bedingt durch die Nebensaison im November drei Wochen, in denen die stattBAR eine Pause einlegt.

 

Und nach dem kleinen Vorgeschmack auf die "Reload!"-Ausstellung, begleitet von einem fairen Espresso freuen wir uns im MKdW in Alkersum auf Sie.