9. Alkersumer Museumsnacht

Fr 01.12.2017
18:00 bis 23:00

Ausstellungen, Kunst-Gedankengänge, Bigband, Chöre, Folk, Kunstwerkstatt, Tombola, Kulinarisches

 

Traditionell findet im Museum Kunst der Westküste jährlich am Freitag vor dem 1. Advent die „Alkersumer Museumsnacht“ statt. Bei freiem Eintritt sind zum 9. Mal alle auf Föhr, aber auch von den Inseln Amrum und Sylt sowie vom nahen Festland herzlich zu diesem besonderen Abend eingeladen.

 

Wieder gibt es tolle musikalische Beiträge zu erleben. Von Föhr mit dabei sind auch dieses Jahr der Männergesangverein Föhr-West (20.00 + 21.00 Uhr) und Matze Brietz aus dem Süden Deutschlands mit Rock, Pop & Folk (21.30 bis ca. 23.00 Uhr). Hinzu kommen die Feer Ladies (19. 15 Uhr) sowie die Youngster BigBand der Musikschule Föhr (18.15 Uhr).

 

PROGRAMM

 

18.00

Begrüßung

Museumsdirektorin Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen und das Museumsteam heißen Sie zur 9. Alkersumer Museumsnacht willkommen.

Treffpunkt Grethjens Gasthof

 

18.00 – 20.30

Losverkauf zur Tombola mit 75 Preisen

Zugunsten des Betreuungsvereins Föhr-Amrum e. V. und des Wrixumer Mühlenvereins e. V. laden wir dieses Jahr herzlich zu unserer Tombola ein. Unter den Preisen finden sich handsignierte Kunstwerke, wertvolle Mode-Accessoires, Kunstdrucke, Plakate und tolle andere Gewinne aus unserem Museumsshop. Mit 1 € sind Sie dabei!

Treffpunkt Saal 1-5

 

18.00 – 21.30

Schatzkiste Natur Pur & Modedesign Reload – Offene Werkstatt Kunstvermittlung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

In der Kunstwerkstatt sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen willkommen. Vor dem Hintergrund der Ausstellungen „Reload“ und „Pure Nature Art“ laden Sylvia Haumersen & Team den ganzen Abend über zum kreativen Ausprobieren verschiedenster Materialien und Techniken ein. Kleine Kunstwerke bauen aus Naturmaterialien wie Muscheln, Äste, Blätter, Blüten…? Oder lieber eine der tollen Ausschneidepuppen, die unsere Museumgrafiker Michael & Janos eigens zur Ausstellung „Reload“ entworfen haben, ergattern und sich mit Stoffen, Accessoires, Glitzer und Gedöns als Modedesigner probieren? Einfach loslegen lohnt! Viel Spaß!

Treffpunkt Werkstatt der Kunstvermittlung

 

18.00 – 23.00

Kulinarisches in Grethjens Gasthof

Das Team des Museumsrestaurants Grethjens Gasthof kreiert wieder köstliches Fingerfood! Am besten bei einem Wein oder Sekt genießen! Klar, Bier gibt’s auch, anderes auch!

Treffpunkt Grethjens Gasthof

 

18.15 – 18.45

Youngster Bigband

Kreismusikschule Nordfriesland, Bezirksstelle Föhr

Treffpunkt Grethjens Gasthof

 

18.15 – 18.45

Zwei Kunst-Gedankengänge

Hinter den Kulissen: Assisting Artist David Nash                                                              

In der Ausstellung Pure Nature Art ist David Nash mit vier seiner charakteristischen Holzskulpturen vertreten. Wie arbeitet der Künstler? Wie findet er seine Form? Wie sehr nehmen seine Werke Bezug auf die Natur? Diese und andere Fragen erläutert Dr. Sabine Schlenker, die in Nashs Atelier in North Wales als Assistentin tätig war.                          

Treffpunkt Saal 5

 

Die Sprache der Tracht: Identität – Mode – Symbolik                                                     

Die Tracht gilt als „Kleidung der Zeichen“ und gibt damals wie heute Auskunft über die soziale und gesellschaftliche Identität der Person und auch den Anlass des Tragens. Mode hingegen übernimmt dabei den Part, das Bisherige infrage zu stellen. Sie drängt auf den „reload“, auf eine Neuinterpretation, auf den Wandel, ohne die Basis zu verdrängen. Katrin Petersen, wissenschaftliche Mitarbeiterin/Registrarin, legt in ihrem Kunst-Gedankengang den Fokus auf das Spiel der Tracht mit den Zeichen und offenbart das traditionsreiche Kleidungsstück als subtiles und gleichsam spannendes Kommunikationsmittel.                                            

Treffpunkt Saal 1

 

18.45 – 19.15

Zwei Kunst-Gedankengänge

Schrottgeflüster. Dialogische Führung mit Renate Sieck, Leiterin des Wyker Sperrgutbasars                                        

Jopie Huisman war nicht nur schon zu Lebzeiten eine Künstlerlegende in den Niederlanden – er war auch Altmetallhändler. Alten Puppen, zerschlissenen Jacken und löchrigen Schuhen sprach er dabei auch in seiner Malerei Bildwürde zu. Was faszinierte den Künstler an diesem abgenutzten Material? Zusammen mit der Leiterin des Wyker Sperrgutbasars, Renate Sieck, macht sich Museumsmitarbeiterin Merle Staege in einem dialogisch geführten Kunst-Gedankengang auf zu der Frage nach dem „warum?“.

Treffpunkt Galerie

 

Modell sitzen: Inszenierung und Requisit in der zeitgenössischen Fotografie               

Die Fotoarbeiten von Sabine Dehnel, Mila Teshaeiva, Trine Søndergaard und Hendrik Kerstens legen ganz unterschiedliche Bildsprachen offen – und doch weisen sie zahlreiche Gemeinsamkeiten auf. Dr. Christiane Morsbach lenkt den Blick auf Auswahl und Positionierung des Modells sowie Kleidung und Accessoires und legt in dieser Reise zur zeitgenössischen Kunst eine ganz besondere Frauenwelt offen.     

Treffpunkt Saal 1

 

19.15 – 19.30

Feer Ladies

Chor der Landfrauen der Insel Föhr

Treffpunkt Grethjens Gasthof

 

19.30 – 20.00

Zwei Kunst-Gedankengänge

Spot on Vivienne Westwood: Punk & Puppen

Die Mode- und Stilikone Vivienne Westwood, „Punk-Queen“ und „Botschafterin der Tracht“, taucht in unserer Ausstellung „Reload!“ nicht nur als Künstlerin auf, sondern wird in einer Porträt-Arbeit Sabine Dehnels auch als Sinnbild einer Frauenpersönlichkeit herangezogen, die Kulturgeschichte geschrieben hat. Kuratorin Dr. Sabine Schlenker setzt in ihrem Kunst-Gedankengang den Fokus auf Westwoods Wirken und ihren Platz innerhalb der Schau.

Treffpunkt Saal 3

 

Spot on herman de vries: Pionier – Forscher – Künstler

Der niederländische Künstler herman de vries ist nicht nur ein international bekannter Pionier der Naturkunst, sondern auch ausgebildeter Gärtner und Biologe. Dr. Katrin Hippel, Kuratorin der Ausstellung „Pure Nature Art. Naturmaterialien in der zeitgenössischen Kunst“ gibt Einblicke in die Arbeitsweise des Künstlers und beleuchtet eine höchst interessante Künstlerpersönlichkeit, die seit mehr als sechs Jahrzehnten für Aufmerksamkeit in der Kunstwelt sorgt.

Treffpunkt Saal 5

 

20.00 – 20.15

MGV Föhr-West

Männergesangsverein der Insel Föhr

Treffpunkt Saal 1

 

20.30 – 21.00 Uhr

Zwei Kunst-Gedankengänge

Windstille. Pusteblume und pure Sinnlichkeit

Bei diesem Kunst-Gedankengang geht es einzig um die Installation Windstille von Regine Ramseier: Pusteblumen scheinen wie ein Wolkenbett unter der Raumdecke zu schweben. Welche Gedanken zu Entschleunigung, Naturerleben, Sinnlichkeit und Resonanzerfahrungen – um mit den Worten des Soziologen Hartmut Rosa zu sprechen – lässt dieses Werk zu? Nehmen Sie sich zusammen mit Museumsmitarbeiterin Merle Staege ganz bewusst einen Moment Zeit und Ruhe, das Werk Windstille auf sich wirken zu lassen.

Treffpunkt Saal 4

 

Die Sprache der Tracht: Identität – Mode – Symbolik                                                      

Die Tracht gilt als „Kleidung der Zeichen“ und gibt damals wie heute Auskunft über die soziale und gesellschaftliche Identität der Person und auch den Anlass des Tragens. Mode hingegen übernimmt dabei den Part, das Bisherige infrage zu stellen. Sie drängt auf den „reload“, auf eine Neuinterpretation, auf den Wandel, ohne die Basis zu verdrängen. Katrin Petersen, wissenschaftliche Mitarbeiterin/Registrarin, legt in ihrem Kunst-Gedankengang den Fokus auf das Spiel der Tracht mit den Zeichen und offenbart das traditionsreiche Kleidungsstück als subtiles und gleichsam spannendes Kommunikationsmittel.                               

Treffpunkt Saal 1

 

20.30 – 21.30

Tombola

Ausgabe der Preise 6-75

Treffpunkt Saal 2

 

20.40

Kostenloser Bus-Shuttle zur Fähre nach Wittdün/Amrum um 20.55 Uhr

 

21.00 – 21.15

MGV Föhr-West

Männergesangsverein der Insel Föhr

Treffpunkt Saal 1

 

21.30

Tombola

Finale mit Ziehung der Preise 1-5 und Scheckübergabe an den Betreuungsverein Föhr-Amrum e. V. und den Wrixumer Mühlenverein e. V.

Treffpunkt Grethjens Gasthof

 

21.30 – 23.00

Matze Brietz: Blues, Rock & Folk

Treffpunkt Grethjens Gasthof

 

Das gesamte Programm zum Download finden Sie im Pressebereich.