Moving Landscapes Installationen im Freien

29. Juli 2019 bis 29. September 2019

“Die echte Entdeckungsreise liegt nicht darin, neue Landschaften zu suchen, sondern mit neuen Augen wahrzunehmen.”

Marcel Proust

 

Moving Landscapes ist eine Wanderausstellung, eine Sense-of-Place-Initiative von Joop Mulder. Mit Kulturlandschaftsprojekten macht Sense of Place den einzigartigen Wert von Natur, Landschaft und Kulturgeschichte der Wattenmeeregion als UNESCO Welterbe einem breiteren Publikum bekannt. Die fünf neuen Landschaftskunstwerke von Moving Landscapes berühren und lenken die Perspektive des Zuschauers. Sie machen das Unsichtbare sichtbar und laden das Publikum ein, sich auf eine Entdeckungsreise durch die Landschaft zu begeben und einen frischen Blick auf das Wattgebiet zu bekommen.

 

Inspiriert von einer Installation, die zuvor auf Oerol gezeigt wurde, der Camera Batavia von Arjen Boerstra, wurde eine Gruppe von Künstlern eingeladen, je ein Werk zu schaffen. Entstanden sind so: Level von Bouke Groen, Tumbling in Time von Sofie Doeland, Here we are von Theun Mosk, Draaiing von Hart van Veen und Luw von Firm Kluit.

 

Moving Landscapes wurde von Sense of Place und Oerol Festival Terschelling umgesetzt, in Kooperation mit dem Museum Kunst der Westküste auf der deutschen Insel Föhr. Im Anschluß an das Oerol Festival Terschelling ist die Ausstellung nun auf Föhr zu sehen. 

 

Holen Sie sich für Ihre Fahrradroute gerne den Flyer im MKdW!

Theun Mosk
Here We Are
Theun Mosk
Here We Are

Foto: Heleen Haijtema

Sofie Doeland
Tumbling in Time
Sofie Doeland
Tumbling in Time

Foto: Heleen Haijtema

Firma Kluit
Luw
Firma Kluit
Luw

Foto: Heleen Haijtema

Hart van Veen
Draaiing
Hart van Veen
Draaiing

Foto: Heleen Haijtema

Bouke Groen
Level
Bouke Groen
Level

Foto: Heleen Haijtema

Moving Landscapes
Föhr Karte mit Fahrradroute
Moving Landscapes
Föhr Karte mit Fahrradroute